BBO
Begegnungsstätte für Menschen mit und ohne
Behinderungen

Bericht über die Aktivitäten der BBO im Jahr 2017

Neun Kontakt - Treffen von Menschen mit Behinderung und Nichtbehinderten Helfern fanden im Jahr 2017 statt. Eines davon erneut in Nassig bei Helmut Maurer im Hof. Auf dem Weihnachtsmarkt beim Wasserschloss in Großeicholzheim und eines mit dem Dudelsackspieler Uwe Seitz aus Sennfeld im DRK-Heim.

Bei den Tages- oder Halbtagesfahrten waren wir in der alla hopp - Anlage in Buchen. Wir machten eine Fahrt nach Wertheim am Main. Im Besen der Ranzengarde Osterburken sowie im alten Bahnhof.

Zwei Veranstaltungen der BBO wandten sich dabei an die Öffentlichkeit: Die 30. Prunksitzung der BBO in der Baulandhalle hatte bei tollem Programm erneut ein volles Haus. Die FG Hordemer Wölf bot von Neuem eine große Show. Dann gab es noch den großen Abend der Begegnung „Osterburken - Sankt Petersburg“ unter Mitwirkung der „happytones“ der Lebenshilfe Buchen in der Baulandhalle.

Der fünftägige Besuch des Kinderheims SE Nummer acht aus Sankt Petersburg: Würzburg war ein großer Aufwand. Und zwar in Sachen Vorbereitung und Durchführung. Bad Mergentheim, Buchen und Mosbach sind besichtigt worden. Am Abend der Begegnung zeigten die fünf Waisenkinder, was sie drauf haben. Für den Auftritt sind die fünf Waisenkinder mit Kostümen ausgestattet worden. Die aufwendig waren. Da die Leiterin des Kinderheims zum 1. November 2017 in den Ruhestand ging und die neue Leitung den Austausch mit der BBO nicht fortsetzen möchte, ist diese knapp zehnjährige Zusammenarbeit in diesem Fall beendet.

Die 32. Freizeit der BBO mit zehn Menschen mit Behinderung und 14 Betreuern Anfang August in Schroeders Stadtwaldhotel in Trier war erneut reich an Höhepunkten. Highlights waren die Stadt Trier und die Saarschleife. Das Kupferbergwerk Fischbach so wie der Freizeitsee Triolago. Wir waren im Park der Dinosaurier in Ernzen so wie im Eifelpark Gondorf. Hier war die Sommer - Rodelbahn ein besonderes Highlight. In Bernkastel-Kues, Echternach in Luxemburg und eine Fahrt mit dem Schiff auf der Mosel. In der Bitburger Brauerei hatten wir ebenso eine Führung. Die Aktion der Postkarten und der bunte Abend war ein alljährlich beliebter Höhepunkt. Viel Hinwendung an die Menschen mit Behinderung war ebenso im Mittelpunkt dieser BBO – Freizeit.

Am ersten Wochenende vom Advent war die BBO mit einem Stand auf dem Weihnachtsmarkt in Großeicholzheim. Sie hat mit einer Losaktion über die Aktivität der BBO informiert.

Mehr als 40 Menschen mit Behinderung aus dem weiten Umkreis von Osterburken sind im Jahr 2017 betreut worden. Und zwar vom circa 40 - köpfigen Arbeitskreis BBO.

Die Üppige Behinderten - Arbeit der BBO im Jahr 2017 war erneut allein möglich dank des motivierten und auf ehrenamtlicher Basis arbeitenden Betreuerteams der BBO. Den rund 520 Mitgliedern im Förderverein BBO e.V. – und vielfältiger Unterstützung aus der Wirtschaft und von Einzelnen. Ganz treue Unterstützer sind die Sparkasse Neckartal - Odenwald und die Volksbank Kirnau, die die BBO regelmäßig mit je 500 Euro fördern. Großspender im Jahr 2017 waren das Krematorium Osterburken mit 2.500 Euro und die Netze BW (EnBW) in Stuttgart mit 2.000 Euro.

Allen Spendern von Kuchen bei Kontakt - Treffen der BBO im DRK - Heim sei herzlich gedankt. Danke hier an Trudl Schmidt, die das alles erneut organisierte. Dank ebenso dem DRK - Ortsverein Osterburken für die liebevolle Betreuung der Kontakt - Treffen im DRK-Heim Osterburken.

Große Unterstützung erfuhr die BBO erneut von der AKTION MENSCH: Die Behinderten - Freizeit 2017 der BBO ist mit 3.430 Euro gefördert worden. Die Finanzierung der BBO - Freizeiten mit zurzeit rund 30.000 Euro im Jahr stellt für den Förderverein BBO eine ganz große Herausforderung dar.

Der Kreisverband des DRK Buchen unterstützte die Arbeit der BBO ebenso im Jahr 2017 erneut mit Fahrzeugen und Fahrern. Ein großes Dankeschön dafür.