Kurzbericht über die Aktivitäten der BBO im Jahr 2016

    Zehn Kontakttreffen von Menschen mit Behinderungen und helfenden Nichtbehinderten gab es im Jahr 2016: Eines davon wieder in Nassig bei Helmut Maurer im Hof und eines auf dem Weihnachtsmarkt beim Wasserschloss in Großeicholzheim. Neu im Programm war eine Bierverkostung der Distelhäuser Brauerei im DRK-Heim in Osterburken.
  • Ziele der drei Tagesfahrten waren der Schlossgarten in Schwetzingen, die Landesgartenschau in Öhringen und der Besuch bei der Berufsfeuerwehr in Heilbronn.
  • Zwei Veranstaltungen der BBO wandten sich auch an die Öffentlichkeit: Die 29. Prunksitzung der BBO hatte bei tollem Programm wieder ein volles Haus. Die Theatergruppe Sennfeld sorgte mit dem Schwank „Der Grillclub mit dem roten Auto“ in der Baulandhalle wieder für einen Mordsspaß.
  • Die 31. Freizeit der BBO mit 11 Menschen mit Behinderungen und 15 Betreuer*innen hatte als Standort das Haus Unterjoch im Bad Hindelang im bayerischen Allgäu. Hier einige Highlights des abwechslungsreichen, zweiwöchigen Programms: das Nebelhorn bei Oberstdorf, die Innenstadt von Kempten, der Skywalk bei Scheidegg, das Schwimmbad Wonnemar in Sonthofen, der Alpsee bei Immenstadt, das Römerfest in Kempten, der Vilsalpsee im Tannheimer Tal, die Stadt Füssen, eine Schifffahrt auf dem Forggensee, der Berghof Babel mit Käserei und Brauerei. Die Postkartenaktion, ein Bunter Abend und ganz viel Hinwendung an die Menschen mit Behinderungen standen im Mittelpunkt dieser wieder erlebnisreichen BBO-Freizeit für Menschen mit und ohne Behinderungen.
  • Ende November war die BBO mit einem Informationsstand auf dem Weihnachtsmarkt in Großeicholzheim vertreten. Im Verbund mit einer Losaktion wollte die BBO über ihre Aktivitäten informieren.
  • Nach fünf Jahren Pause gab die BBO wieder einen Kalender (für das Jahr 2017) mit außergewöhnlichen Fotos von Wolfgang Wachter (Schlierstadt) heraus. „Der andere Blick“ auf unsere Fauna und Flora war das Thema. Die Firma Computer Creativ (Buchen) unterstützte dieses Projekt mit 500 Euro.
  • Mehr als 40 Menschen mit Behinderungen aus einem weiten Umkreis von Osterburken wurden im Jahr 2016 vom insgesamt etwa 40-köpfigen Arbeitskreis BBO engagiert betreut.
  • Die umfangreiche Behindertenarbeit der BBO im Jahr 2016 war wieder nur möglich dank des motivierten und auf ehrenamtlicher Basis arbeitenden Betreuerteams der BBO, den rund 550 Mitgliedern im Förderverein BBO e.V. – und vielfältiger Unterstützung aus der Wirtschaft und von Einzelnen. Ganz treue Unterstützer sind die Sparkasse Neckartal-Odenwald und die Volksbank Kirnau, die seit diesem Jahr die BBO regelmäßig mit je 500 Euro fördern. Die 1. und 2. Mannschaft des Sportvereins Osterburken steuerte 750 Euro aus der Kameradschaftskasse bei. Das Bauernballett Osterburken überwies 200 Euro aus dem Erlös von Veranstaltungen. Und die Mitarbeiter von AUDI in Neckarsulm spendeten 4.000 Euro für den Besuch der Waisenkinder aus St. Petersburg bei der BBO im Jahr 2017.
  • Allen Kuchenspendern bei den Kontakttreffen der BBO im DRK-Heim sei herzlich gedankt. Danke hier an Trudl Schmidt, die das alles organisierte. Dank auch dem DRK-Ortsverein Osterburken für die liebevolle Betreuung der Kontakttreffen.
  • Große Unterstützung erfuhr die BBO erneut von der AKTION MENSCH: Die Behindertenfreizeit 2016 der BBO wurde mit 3.920 Euro gefördert.
  • Der DRK-Kreisverband Buchen unterstützte die Arbeit der BBO auch im Jahr 2016 wieder mit Fahrzeugen und Fahrern. Ein großes Dankeschön auch dafür.