BBO
Begegnungsstätte für Menschen mit und ohne
Behinderungen

Zweck des Förderverein BBO e.V.

der Förderverein BBO ist beim Amtsgericht Mannheim registriert, ein e.V. Verein. Vom Finanzamt Mosbach ist er als gemeinnützig anerkannt. Der Förderverein ist für Folgendes in der Lage: Eine Zustimmung für die Zuwendung erstellen. Und zwar über Beiträge der Mitglieder und Spenden.

§ 3 der Satzung

  1. Der Verein macht sich Folgendes zur Aufgabe: Den Menschen mit Behinderung zu helfen. Er hilft bei der Verwirklichung der freien Entfaltung. Und er möchte dazu beitragen, dass keiner benachteiligt wird. Was die Behinderung betrifft. (Artikel 3 Absatz 3 GG). Ziel ist es, den Menschen mit Handicap, die Eingliederung zu erleichtern. Und zwar in das gesellschaftliche Leben. Die Möglichkeit zum Kontakt schaffen. Vereinsamung so wie Isolation ist der größte Feind.
  2. Dies ist eigens für Folgendes zu erreichen: Den Menschen mit Behinderung in Osterburken Räume zu schaffen. Die Möglichkeit zum Transport geben. Und all das ebenso zu unterhalten. Um den Menschen mit Behinderung bei Besorgungen zu helfen. Am Leben teilnehmen. Und zwar kulturell so wie gesellschaftlich. Die Selbstverwirklichung der Persönlichkeit zu verbessern.
  3. Ein Schwerpunkt der Arbeit des Vereins ist: die Hilfe von diversen Chancen. Wie Begegnung von Menschen mit und ohne Handicap.